AGB des Hamams für Frauen im Frauenzentrum Schokoladenfabrik e.V.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) - Hamam für Frauen, das Türkische Bad im Frauenzentrum Schokoladenfabrik e.V.

Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Frauenzentrums Schokoladenfabrik e.V. und seinen Hamam-Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Terminbuchung, der Bestellung bzw. des Gutscheinerwerbs oder des Hamambesuchs gültigen Fassung. Jede abweichende Vereinbarung von diesen Geschäftsbedingungen bedarf der Schriftform. 


Preise: Alle von uns veröffentlichten Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer (Produkt- und Preisänderungen vorbehalten).

Die Badezeiten richten sich nach den gelösten Tarifen. Bei Überschreiten ist ein entsprechender Betrag nachzuzahlen. Das Ende der Badezeit entspricht dem Zeitpunkt des Verlassens des Hauses. 
Während des Hamambesuches ist die Haus- und Badeordnung zu beachten.

Termine für Anwendungen buchen:

Termine für den Hamambesuch ohne eine Anwendung während des Besuches sind nicht buchbar. Bei Erreichen der Kapazitätsgrenze wird der Einlass gestoppt und es werden nur noch die Besucherinnen eingelassen, die mindestens eine Anwendung gebucht haben.

Der Preis für den Hamambesuch wird zu Beginn jedes Besuches fällig.

Der Preis für den Hamambesuch wird zu Beginn des Besuches fällig. Anwendungen werden nur in Verbindung mit dem Hamambesuch, während dessen die Anwendung stattfindet, angeboten.

Die Buchung ist nur bei Vorauskasse möglich. Nach dem Zahlungseingang ist die Buchung für beide Seiten verbindlich. Unbezahlte Buchungen verfallen regelmäßig kurzfristig.

Bei verspäteter Ankunft können sich die Behandlungszeiten verkürzen, um den planmäßigen Beginn der darauffolgenden Behandlungen zu gewährleisten. 

Verschieben eines Buchungstermins:

Jeder online gebuchte Termin für eine Anwendung kann bis zu 48 Stunden vor dem gebuchten Termin über die Bestätigungsmail um bis zu 4 Wochen nach dem ursprünglich gebuchten Termin verschoben werden.

Buchungen, die an der Kasse bezahlt wurden, können nur vor Beginn der letzten 72 Stunden, spätestens am dritten Tag vor dem Buchungstermin, persönlich an der Rezeption um bis zu 4 Wochen nach dem ursprünglich gebuchten Termin verschoben bzw. storniert werden.

Nach Beginn der Frist von 48 Stunden bei der Online-Buchung bzw. von 72 Std. bei der Buchung an der Kasse vor dem gebuchten Termin ist eine Stornierung, die nicht aus wichtigem Grund erfolgt, nicht mehr möglich.

Nach Ablauf dieser Fristen sind die Buchungen nicht mehr veränderbar und es gelten unsere Regeln zur Stornierung aus wichtigem Grund.

Stornierung einer Buchung:

Das Umbuchen auf ein anderes Angebot ist nicht möglich. Die Möglichkeit der Stornierung bzw. alternativ der Absage bzw. Kündigung aus wichtigem Grund ist ausschließlich über die Buchungsbestätigung möglich und betrifft immer die gesamte Buchung. Die anfallende Rückerstattung erfolgt automatisch auf dem Zahlungsweg, den Sie bei Ihrer Buchung gewählt haben.

Die Stornobedingungen unterscheiden sich je nach der gewählten Zahlungsart. Die Stornierung ist bis 48 Stunden vor dem gebuchten Termin möglich. Das Widerrufsrecht erlischt bei Online-Buchungen regelmäßig 48 Stunden vor dem gebuchten Termin und bei der Kassenzahlung regelmäßig 72 Stunden vor dem gebuchten Termin. Anschließend ist nur noch die Stornierung der Buchung aus wichtigem Grund möglich.

Die Stornobedingungen unterscheiden sich je nach der gewählten Zahlungsart:

Bei der Zahlung einer Buchung mit einem Wertgutschein, Klarna oder Paypal gilt: Bei einer Absage bis zu 48 Stunden vor dem Termin ist ein Storno möglich. Danach ist nur noch die Stornierung aus wichtigem Grund möglich.

Bei der Onlinezahlung einer Buchung mit einem Gutschein mit aufgeführtem Produkt (Leistungsgutschein) gilt: Ein gebuchter Termin für eine Anwendung kann bis zu 48 Stunden vor dem Termin kostenlos storniert werden, der Gutschein wird automatisch wieder freigeschaltet. Nach Ablauf dieser Frist ist eine Stornierung nicht mehr möglich und der Gutschein verfällt.

Buchungen, die an der Kasse bezahlt wurden, können nur vor Beginn der letzten 72 Stunden, spätestens am dritten Tag vor dem Buchungstermin, persönlich an der Rezeption um bis zu 4 Wochen nach dem ursprünglich gebuchten Termin verschoben bzw. kostenlos storniert werden.

Innerhalb der letzten 48 Stunden bei der Online-Buchung bzw. der letzten 72 Std. bei der Buchung an der Kasse vor dem gebuchten Termin ist eine Stornierung, die nicht aus wichtigem Grund erfolgt, nicht mehr möglich.

Ein Termin, der kurzfristig (innerhalb der 48 Stunden vor dem online-gebuchten bzw. innerhalb der 72 Stunden vor dem an der Rezeption gebuchten Termin) gebucht wurde, ist für alle Seiten verbindlich. Daher ist dann nur noch die Stornierung aus wichtigem Grund möglich.

Alternativ zur Stornierung oder Absage darf jede Buchung auf eine andere Person übertragen werden, die dann den bereits gebuchten Termin wahrnehmen kann.

Stornierung der Buchung aus wichtigem Grund:

Sollten Sie aus einem wichtigen Grund an der Wahrnehmung des gebuchten Termins verhindert sein, steht Ihnen die Möglichkeit zu, den Termin ohne Einhaltung einer Frist jederzeit vor dem geplanten Termin zu stornieren. Diese Regelung betrifft auch Buchungen, die innerhalb der letzten 48 (bei Online-Buchung) bzw. 72 Stunden (bei Kassenbuchung) vor dem Termin getätigt. wurden.

Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn Sie unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls und unter Abwägung unserer beiderseitigen Interessen die Wahrnehmung Ihres Termins nicht zugemutet werden kann. Ein wichtiger Grund kann z.B. bei einer Erkrankung vorliegen.

Für die Stornierung aus wichtigem Grund fällt keine Stornogebühr an. Wir behalten uns jedoch vor, diejenigen Kosten, die uns durch die Buchung des Termins bereits entstanden sind, von der Rückerstattung Ihrer bereits geleisteten Vergütung abzuziehen. Kosten in diesem Sinne sind insbesondere die Honorare für die Anwenderinnen, zu deren Bezahlung wir unsererseits verpflichtet sind, sofern ein gebuchter Termin nicht mindestens 48 Stunden vor dem Termin storniert wird. Unsere Kosten betragen 60% des von Ihnen gezahlten Betrags. Sollten Sie Ihre Stornierung also erst nach Ablauf von 48 Stunden vor dem gebuchten Termin, bzw. erst 2 Tage vor dem Buchungstermin bei Kassenzahlungen, durchführen, können wir Ihnen daher nur den verbliebenen Restbetrag zurückzahlen. Ihnen bleibt das Recht zum Nachweis erhalten, dass die uns entstandenen Honorarkosten niedriger sind.

Die Bedingungen der Stornierung von Buchungen aus wichtigem Grund unterscheiden sich je nach der gewählten Zahlungsart:

Bei der Zahlung einer Buchung mit einem Wertgutschein, Klarna oder Paypal gilt:

Nach Eingang ihrer Stornierung aus wichtigem Grund werden wir Ihnen die bereits bezahlte Vergütung abzüglich der Kosten, die uns bis zum Eingang Ihrer Stornierung entstanden sind, zurückerstatten. Die Rückerstattung erfolgt auf dem Zahlungsweg, den Sie bei Ihrer Buchung gewählt haben.

Stornierung einer Buchung, die mit einem Gutschein für Anwendungen bezahlt wurde, aus wichtigem Grund: Eine Barauszahlung oder Teileinlösung von Gutscheinen ist nicht möglich. 

Ein einmal gebuchter und mit einem Gutschein, der konkrete Anwendungen enthält, bezahlter Termin kann bis zu 48 Stunden vor dem Termin ohne zusätzliche Gebühr storniert werden. Nach Ablauf dieser Frist ist eine Stornierung nicht mehr möglich und der Gutschein verfällt, weil Teileinlösungen unmöglich sind.

Buchungen, die an der Kasse bezahlt wurden, können ab dem 2. Tag vor dem gebuchten Termin nur noch aus wichtigem Grund persönlich an der Rezeption abgesagt werden. Ein Verschieben oder die kostenlose Stornierung der Buchung ist dann nicht mehr möglich. Die Rückerstattung erfolgt per Barauszahlung.

Anstelle einer Stornierung können Sie den gebuchten Termin an eine andere Person vergeben, die den Termin an Ihrer Stelle für Sie wahrnimmt.

Wir behalten uns sicherheitshalber das Recht vor, eine Buchung abzusagen, falls aufgrund einer höheren Gewalt, gesetzlicher Regelungen, z.B. im Pandemiezusammenhang, oder Krankheit bzw. Verhinderung der Anwenderin, für die leider keine Vertretung gefunden werden konnte, die gebuchte Anwendung nicht stattfinden kann. Die gesamten Buchungskosten werden dann erstattet.

Kauf von Geschenkgutscheinen:

Versand der Gutscheine: Bitte achten Sie bei der Bestellung auf die korrekte Auswahl und Schreibweise Ihrer Mailadresse bzw. Ihrer Postadresse. Falls Sie keine Mail mit dem bestellten Gutschein erhalten, vergewissern Sie sich bitte, dass die Gutschein-Mail sich nicht im Ordner für unerwünschte Mails (Spam) befindet. Bei Fragen senden Sie uns bitte eine Mail. Gutscheine, die auf dem Postweg versandt werden sollen, werden grundsätzlich innerhalb von 3 Werktagen nach dem Zahlungseingang bearbeitet. Rechnen Sie bitte zusätzlich die Postlaufzeit mit mindestens 2-3 Tagen ein.  Der Versand per Einschreiben wird für 5,- Euro angeboten. Die Bestellvarianten Überweisung sowie Postversand verzögern die Lieferung leider erheblich. Wir bitten dieses bei der Bestellung zu beachten und bei Termindruck die elektronischen Varianten zu wählen.
Die Versandkosten werden auf den Waren-Bruttobetrag aufgeschlagen. Soweit eine Lieferung nicht möglich ist, weil der Besteller nicht unter der von ihm angegebenen Lieferadresse angetroffen wird, trägt der Besteller die Kosten für die erfolglose Lieferung.

Gültigkeitsdauer der Gutscheine: Gutscheine haben eine Gültigkeitsdauer von drei Jahren. Diese Frist entspricht der gesetzlichen Regelung. Nach Ablauf der drei Jahre wird der Gutschein nicht verlängert. - Wir bitten von Anfragen abzusehen.

Haftung: Bei Bestellungen lehnen wir jegliche Haftung für den Verlust der Sendung ab. Bei Verlust oder Diebstahl von Gutscheinen besteht kein Anspruch auf Einlösung oder Ausstellung eines Ersatzgutscheins. Es ist verboten, den Gutschein auf irgendeine Weise zu vervielfältigen, zu fälschen oder zu solchen Zwecken zur Verfügung zu stellen. 

Barauszahlung oder Umtausch: Eine Auszahlung des Gutscheinwertes in Bargeld oder ein Umtausch des Gutscheins ist nicht möglich. 
Teileinlösung: Eine Einlösung von Teilleistungen eines Leistungsgutscheins ist nicht möglich. Die ausgewiesene Leistung ist bei Einlösung des Gutscheins komplett zu buchen. 

Widerrufsrecht beim Online-Gutscheinkauf: Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen in Textform widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung in Textform, spätestens mit der Zusendung des Gutscheins als PDF. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs sowie der rechtzeitige Rückversand des Gutscheins (gilt nur für Gutscheine, die auf dem Postweg versandt wurden).  Der Widerruf ist zu richten an: Frauenzentrum Schokoladenfabrik – Hamam, Mariannenstr. 6, 10997 Berlin, oder per Mail an: info@hamamberlin.de.   
Der Käufer trägt die Kosten der Rücksendung, wenn die gelieferte Sache der bestellten Sache entspricht.  

Weder der Kauf eines Gutscheins oder eines anderen Produktes noch die Buchung und Bezahlung einer Anwendung an der Rezeption bzw. Kasse unterliegen den speziellen Vorgaben des Online-Handels. Hier gibt es grundsätzlich weder ein Recht auf einen Widerspruch noch auf die Stornierung.

Bei Tickets, die sich auf eine bestimmte Veranstaltung beziehen, gelten nicht unsere üblichen Storno- bzw. Widerspruchsregelungen. Gekaufte Tickets können wir nicht zurücknehmen.

Miete: Sollen die gesamten Hamamräume angemietet werden, wird bei der Buchung der Mietpreis fällig.  Im Preis enthalten ist die Buchungsgebühr, die der Stornogebühr in Höhe von 200 € für die fristgemäße Stornierung entspricht. Die fristgemäße Stornierung ist bis eine Woche vor dem gebuchten Termin möglich.


Datenschutz: Selbstverständlich liegt uns die Sicherheit Ihrer Daten am Herzen. 
Es gehört zu unseren Grundsätzen, Ihre Daten absolut vertraulich zu behandeln und diese nicht an Dritte weiterzugeben. Wir erheben und verwenden Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich für Bestellungen und die Bestellabwicklung. Für Ihre Bestelldaten sowie die Datensicherheit während der Übertragung dieser über das Internet (z.B. wegen technischer Fehler des Providers) oder für einen eventuellen kriminellen Zugriff Dritter auf Dateien unserer Internetpräsenz übernehmen wir keine Haftung. Mit Ihrer Bestellung bzw. Ihrem Kauf akzeptieren Sie diese Bestimmungen.


Schlussbestimmungen:  Sollte eine der obigen Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam sein, so berührt dies die Gültigkeit der anderen Bestimmungen nicht. Alle übrigen Bestimmungen dieser AGB bleiben wirksam. Anstelle der unwirksamen Bestimmung tritt eine ihr nach Inhalt und Zweck am nächsten kommende, gültige Regelung.

                             

Unsere Webseite verwendet Cookies um die BenutzerInnenfreundlichkeit zu verbessern. Siehe dazu die Datenschutzerklärung.
Alle Cookies akzeptieren Nur notwendige

Gutscheinshop